Aromatherapie
 
Einführung von Vaidya Shri Balaji Tambe

Seit seiner Entstehung entwickelt sich das Universum fort durch Ausdehnung oder Zusammenziehen. Für die Menschheit, die diesen Bewegungen unterliegt, ist es deshalb eine Herausforderung, zusammen zu bleiben, Einheit zu erfahren und Integration zu praktizieren.
In den Schriften, Veden und Upanishaden sind die gemeinschaftlichen Erfahrungen der Menschheit aufgezeichnet. Sie beschreiben verschiedene Methoden (vorhandene Therapien und deren Nutzen), um das Ziel der Integration zu erreichen.
Menschen bestehen nicht nur aus einem physischen Körper. Es gibt auch einen psychischen und einen spirituellen Körper, die erst in ihrem Zusammenspiel den Menschen ausmachen. Hinzu kommen noch Erfahrung und Bewusstsein. Alles, was existiert, setzt sich aus den fünf Elementen zusammen: Erde, Wasser, Feuer, Luft und Raum. Jedem Element werden bestimmte Qualitäten und sich gegenseitig beeinflussende Fähigkeiten zugeordnet. In jedem Menschen sind viele Energien auf den verschiedensten Stufen vorhanden. Diese Energien stehen in einer Wechselwirkung mit der äußeren Welt, welche aus noch wesentlich mehr Energie zusammengesetzt ist.
Ayurveda, eine ganzheitliche Wissenschaft, ist ein therapeutischer Heilzweig der Veden. Ayurveda beschreibt die natürlichen Lebensdisziplinen im Wechsel mit der Natur, mit Yoga, Massage, Panchakarma (Entgiftung und Verjüngung), Medizin, Chromotherapie mit Licht, Aromatherapie mit Düften und Rauch, heilende Musiktherapie, Meditation, usw. Ayurveda ist gerade deshalb ein ganzheitlich medizinisches System, da es auf einer Philosophie beruht, welche die Integration der fünf Elemente nach innen und außen erreichen will und ein gemeinsames Ziel für Frieden und Zufriedenheit anbietet.